BPMN

Die Business Process Modeling Notation (BPMN) wurde von der Business Process Management Initiative (BPMI) entwickelt, einem Non-Profit-Konsortium bestehend aus einer Reihe von Unternehmen wie z. B. IDS Scheer, Adobe, Cap Gemini, SAP, PeopleSoft.

BPMN ermöglicht das grafische Modellieren von Geschäftsprozessen in einer standardisierten und umfassenden Notation aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Die Notation hat den Anspruch, zum einen Prozessmodelle unabhängig vom verwendeten Modellierungswerkzeug für Geschäftsprozessanalytiker leicht lesbar und verständlich zu machen. Dabei wird ein Ansatz verfolgt, bei dem die geschäftsseitige sowie auch die IT-seitige Betrachtung der Geschäftsprozesse berücksichtigt wird.

Zuständigkeiten können in der BPMN mit Pools und Pool-Bahnen (Lanes) beschrieben werden. Ein Pool ist zunächst einmal ein Container, der ein Set von Aktivitäten enthält. Er grenzt damit z.B. eine Organisation oder einen Unternehmensstandort, aber auch eine Datenbank von einer anderen prozessbeteiligten Einheit ab. Typischerweise wird z.B. eine Organisation durch jeweils einen Pool repräsentiert. Die Abgrenzung bleibt jedoch dem Modellierer überlassen. Pools können entlang ihrer Ausdehnung wiederum in Lanes unterteilt werden. Aktivitäten, die innerhalb eines Pools ausgeführt werden, können in Lanes dargestellt werden, wobei eine Lane jeweils eine ausführende Einheit repräsentiert. Solche Einheiten können z.B. sein: Rollen, Funktionen, Positionen, Organisationseinheiten.

Die ausführenden Einheiten der Aktivitäten werden jeweils in einer eigenen Lane dargestellt. Die Aktivitätenabfolge kann eine Poolgrenze nicht überschreiten, sondern nur innerhalb des Pools modelliert werden. Nur Nachrichten können zwischen den Pools ausgetauscht werden. Die Pools können als Black Box oder als White Box dargestellt werden.

Black Box: Aktivitäten bleiben verborgen
White Box: Aktivitäten sind sichtbar

Das Modellieren eines Prozessablaufs unterscheidet sich nicht wesentlich von bisherigen Vorgehensweisen anderer Notationen.



Beispiel – Bei Klick PDF (37 KB)


Weitere Informationen:
www.wikipedia.org
www.bpmn.org




Zum Seitenanfang